Methoden

Körperorientierte Psychotherapie

  • Achtsamkeit und Körperwahrnehmung
  • Signale des Körpers spüren (Abwehr oder Willkommen?)
  • Somatic Experiencing®

Ziel der Methoden von Somatic Experiencing® ist es, die Belastbarkeit (Resilienz) und die natürliche Ausgeglichenheit des Nervensystems Ihres Körpers zu unterstützen. Wenn das mit der Zeit gelingt, kann das die Grundlage für Sie sein, für Ihre Konflikte sinnvollere Lösungen zu finden. Man spricht dann von zunehmender Kohärenz oder Resilienz.
Körpersprache ist meist unbewusst. Um die Signale des Körpers wahrzunehmen und mehr zu verstehen, begleite ich Sie z.B. dabei, eine bestimmte Geste zu verlangsamen und zu spüren, was der Körper damit sagen möchte.

Tiefenpsychologische Einflüsse

Es ist lohnenswert, die Sprache des Unbewussten zu entdecken, da wir oft aus dieser Ebene heraus gesteuert werden, ohne es zu bemerken. Dazu gehören:

  • Träume
  • unbewusstes Malen
  • Körpersprache
  • die eigentliche Motivation in meinem Handeln

Empathisches Zuhören

  • kann helfen, mehr in Kontakt zu sich selbst zu kommen
  • offen für die eigenen Gefühle und Gedanken zu werden
  • und dadurch mehr Klarheit zu gewinnen

Erforschung der Gedanken

  • den Zusammenhang zwischen Denken – Fühlen – Empfinden erleben
  • negative Gedankenspiralen erkennen (Möglichkeiten, das zu stoppen)
  • dysfunktionale Glaubenssätze erkennen